Eine Organisation baut Brücken.

Rana Chor

Im Frauenchor Rana aus Jaffa teilen jüdische und arabische Sängerinnen gleichermaßen ihre Liebe zur Musik. Ihre zentrale Botschaft darüber hinaus lautet: Eine respektvolle Verständigung zwischen den Kulturen ist möglich, trotz aller Unterschiede, Schwierigkeiten und Verletzungen.

Im Jahr 2008 gründete die Chorleiterin Mika Danny einen jüdisch-arabischen Frauenchor in Jaffa, Israel. Seit 2016 stellt er unter dem Namen Rana (Arabisch für Gesang) eine völlig unabhängige Initiative dar. Er bringt Frauen aus verschiedenen Kulturen zusammen, die bereit sind, ihre Begeisterung für Gesang mit anderen zu teilen. Jüdinnen, Christinnen und Musliminnen kommen mindesten ein Mal in der Woche zusammen, um zu proben. Naturgemäß lebt ein Chor davon, dass die Mitglieder aufeinander hören und sich aufeinander einstellen. Diese Fähigkeit wird bei Rana nicht nur in musikalischer Hinsicht geschult. Mittlerweile sind die 10 Jüdinnen und 10 Araberinnen mit den unterschiedlichsten Berufen und politischen Einstellungen eine eingeschworene Gemeinschaft. Die persönliche Beziehung hat sich als tragfähig erwiesen, über alle politischen Spannungen und Krisen hinaus. 

Bei Rana verbindet sich hohe musikalische Qualität mit bedeutsamer Botschaft. Das Repertoire des Chores ist vielseitig und umfasst Vokalmusik aus vielen verschiedenen Herkunftsländern und Traditionen, von Mika Danny speziell für den Chor arrangiert. Vorgetragen werden diese Musikstücke in einer Vielzahl von Sprachen wie zum Beispiel Arabisch, Hebräisch, Jiddisch, Ladino, Farsi und Griechisch auf Veranstaltungen in Israel und dem europäischen Ausland. Das Engagement der Sängerinnen erfolgt ehrenamtlich in ihrer Freizeit und wirkt auch hinein in ihre Familien und ihr eigenes soziales Umfeld.

Die musikalische Qualität der Songs hat uns in ihren Bann gezogen und der Einsatz der Frauen hat uns überzeugt. Deshalb unterstützt IrespectU den Rana Chor für mehrere Jahre finanziell.

Wenn Sie eine Kostprobe von Rana erleben möchten, finden Sie ein Video unter dem zweiten Foto von oben. „I did not raise my boy to be a soldier“ ist ein Antikriegslied aus dem ersten Weltkrieg, für Rana neu arrangiert und vorgetragen auf Englisch, Hebräisch und Arabisch. Bitte klicken Sie das Foto an, um den Clip zu starten.

Video: I did not raise my boy to be a soldier

Sängerinnen des Rana Chors

Konzert am 6. September 2017

Konzert am 6. September 2017 in Tel Aviv

Al-Bahr Moschee, Jaffa

Der Hafen von Jaffa

St. Peter, Jaffa